Wettbewerb: Hervorragende akademische maritime Lehre

Am 27. September 2022 werden die drei Preisträger*innen des Wettbewerbs im Rahmen des Bremer Schifffahrtskongresses bekannt gegeben und geehrt.
29.08.2022

Das Deutsche Maritime Zentrum hat den Wettbewerb zum zweiten Mal ausgeschrieben. Die erste Preisverleihung fand 2020 online statt. Wir freuen uns sehr, dass sie in diesem Jahr in Präsenz stattfinden kann.

Das Deutsche Maritime Zentrum ist Kooperationspartner des 16. Bremer Schifffahrtskongresses (BSK). Der diesjährige Kongress steht unter der Überschrift „Maritime Personalwirtschaft – Entwicklungen, Chancen, Perspektiven“.

Zum Nominierungs- und Auswahlverfahren:

Die Studierenden der akademischen maritimen Studiengänge waren gebeten, die Lehrkräfte zu nominieren, die ihnen „eine fachliche (wissenschaftliche) Ausbildung zu Teil werden lassen und sie fit für den Berufseinstieg machen“. Dabei kommt es entscheidend auf das Engagement der Lehrenden an.

52 Personen haben Nominierungsbögen eingereicht, in denen 19 Personen nominiert wurden, die an neun unterschiedlichen akademischen Einrichtungen unterrichten. Die Einrichtungen liegen in den Bundesländern Freie Hansestadt Bremen, Freie und Hansestadt Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Die nominierten Lehrpersonen kommen u.a. aus den Studiengängen: Nautik, International Studies Shipping and Chartering, Maschinenbau, Schiffbau und Meerestechnik, Schiffsbetriebstechnik, Cruise Management, Maritime Management, Internationales Logistik Management und Schiffselektrotechnik.

Die Jury hat die drei Preisträger*innen auf Basis einer Matrix ausgewählt. Die Jury besteht aus Mitgliedern der Ständigen Arbeitsgemeinschaft der Küstenländer für das Seefahrtbildungswesen (StAK) – namentlich: Frau Berit Hillebrandt (Schleswig-Holstein), Herr Kristian Josteit (Freie Hansestadt Bremen), Herr Ulf Knüppel (Mecklenburg-Vorpommern), Frau Dr. Sigrid Meyer (Freie und Hansestadt Hamburg) und Christof Schiene (Niedersachsen) sowie Claus Brandt (Deutsches Maritimes Zentrum).

Wir haben zehn Eintrittskarten für die Preisverleihung und den BSK unter den nominierenden Studierenden ausgelost und freuen uns sehr über ihre Teilnahme an der Veranstaltung.

Vertreter*innen der Presse sind herzlich eingeladen, an Kongress und Preisverleihung teilzunehmen.

Für Rückfragen zum Wettbewerb und zu der Preisverleihung wenden sie sich gerne an:

Dr. Regine Klose-Wolf
Leitung Kommunikation
+49 40 9999 698 -51
+49 1590 189 1929
Klose-Wolf(at)dmz-maritim.de

Rückfragen zum Bremer Schifffahrtskongress beantwortet:
w2m-net veranstaltungen
Dr. Wolfgang Meyer-Meisner
Mobil: +49 170-305 25 75
meyermeisner@w2m-net.de